Kooperationen und Referenzen

Referenzen

»Die Zeitschrift trägt lässig Hemd, hat den Sakko aber immer in Griffweite. Ihr Design ist tadellos, sie besitzt sogar Stil.«
engagée Magazin
»Ihr Magazin bietet oftmals einen leichten Einstieg in spannende Themen und ist auch für Neulinge im Bereich Ökonomie/Philosophie gut geeignet.«
Stephan Thies
»Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Philosophie – die Zeitschrift „agora42“ informiert aus verschiedenen Perspektiven. Und auch weil man die Themenhefte immer wieder mit Gewinn lesen kann, sind sie eigentlich Bücher.«
DRadio
»In dieser spannenden Zeit bietet die agora42 eine ganz hervorragende Plattform für Positionen und Theorien, Austausch und Streitkultur, Hintergrundwissen und Visionen.«
Richard David Precht
»agora42 tritt am, um das Nachdenken über den tiefliegenden Systemfehler, dessen Ausdruck die Wirtschaftskrise war, zu befördern.«
WDR
»Die Aufmachung entspricht nicht der Vorstellung einer öden Wirtschaftszeitung. Im Gegenteil, es scheint als lege man großen Wert auf ein ansprechendes Design.«
le-bohemien.net
»agora42 ist jedenfalls ein Magazin, zu dem man gern beitragen möchte.«
Prof. Dr. Sighard Neckel
»Urban, intelligent und ohne ideologische Scheuklappen.«
Stuttgarter Nachrichten
»...und genau das macht agora42 zur besten philosophischen Publikumszeitschrift im diesen Ländle.«
derleser.net

Kooperationen

Thales-Akademie für Wirtschaft und Philosophie

Die gemeinnützige Thales-Akademie widmet sich den wirtschaftsethischen Fragen unserer Zeit, insbesondere den Herausforderungen der verantwortungsvollen Unternehmensführung. Die Geschäftsführer der Thales-Akademie, Frank Obergfell und Philippe Merz, führen die Interviews im Rahmen der Rubrik VERANTWORTUNG UNTERNEHMEN in der agora42 in der ein mittelständischer Unternehmer von seinen Erfolgen und Niederlagen, Erfahrungen und Einsichten berichtet.

 

Weltethos-Institut

Wirtschaft, Globalisierung, Ethik – mit diesen Inhalten beschäftigt sich das Weltethos-Institut in Tübingen (WEIT). Weil sich die Arbeit des WEIT mithin um das „große Ganze“ von Wirtschaft und Gesellschaft dreht, ergeben sich zahlreiche Anknüpfungspunkte mit der agora42 – sei es im Rahmen der vom WEIT ausgerichteten Gesprächsreihe Klüger Wirtschaften, im Rahmen der Themendiskussion der agora42 oder durch die regelmäßigen Blogbeiträge des Geschäftsführers des WEIT, Dr. Bernd Villhauer, unter dem Titel „Finanz & Eleganz“.

 

Claudia Träger

ist Inhaberin der Unternehmensberatungs dialog-us mit der Sie Unternehmen bei  Themen wie u.a. Strategie- und Organisationsentwicklung, Begleitung von Veränderungsprozessen berät. Zugleich ist sie Gesellschafterin der agora42 und begleitet die agora42 bei der Entwicklung neuer Formate wie bei der PAЯADOX Konferenz.

 

Birger Priddat

ist Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre und Philosophie an der Universität Witten/Herdecke und Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Seine Forschungsgebiete sind: Institutionenökonomie, Wirtschafts-philosophie, Theoriegeschichte, Politische Ökonomie, digital economics. Seit 2012 ist Birger Priddat Mitherausgeber der agora42.

 

INTERDISZIPLINÄRE SALON

Der INTERDISZIPLINÄRE SALON nimmt historische Formen der Salonkultur auf und entwickelt diese weiter: in eine moderne Form des Dialogs und der systemübergreifenden Vernetzung. Dank Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur und Medien, Wirtschaft und Politik ist der Salon eine einzigartige Plattform des Austauschs über Herausforderungen und Chancen der Zukunft. Seit 2016 findet der INTERDISZIPLINÄRE SALON in Themenunion mit der agora42 statt.

 

Sneep

Unser Partner sneep (student network for ethics in economics and practice) hat es sich zum Ziel gesetzt, Studierende, Berufseinsteiger/innen und Auszubildende aller Art zu animieren, die Grenzen der klassischen Ökonomie zu verlassen und so Möglichkeiten für ein Wirtschaften im 21. Jahrhundert aufzuzeigen. sneep wurde 2003 aus der Überzeugung heraus gegründet, dass Ethik und Ökonomie verbunden werden müssen – und dass Studierende dazu einiges zu sagen haben. Sneep ist mit über 550 Mitgliedern das größte studentische Netzwerk im Bereich Wirtschaftsethik. Seit 2015 ist aus dem studentischen auch ein Forum für Young Professionals entstanden.

One Comment

Comments are closed.