Cover der agora42-Ausgabe zum Thema Innovation

Die aktuelle Ausgabe: INNOVATION

Neu – neuer – neuer als neu – KABOOM!
Wie innovativ ist die Wirtschaft? Sind »Zukunftstechnologien« die Zukunft? In welcher Richtung liegt das Neue? Dienen Innovationen noch dem Menschen? Ist das Neue wie das Alte, nur anders? Diese Ausgabe geht mit Ihnen ins Offene: Zeit für das neue Neue!

Die neue Ausgabe der agora42 ist hier versandkostenfrei erhältlich.

Cover der agora42 1/2020 zu Innovation

Editorial zur Ausgabe 1/2020 INNOVATION

Von Frank Augustin

Das ist der Status quo: ängstliches Festhalten am Alten, schöngeredet als vernünftiger Kompromiss; sinnloser Aktivismus, getarnt als wackerer Einsatz für Innovation und Veränderung. Doch in allgemeiner Hektik und Orientierungslosigkeit kann sich weder etwas Neues entwickeln noch Altes bewahrt werden. Tatsächlich wird nur immer mehr kaputt gemacht. Wem wirklich an Zukunft gelegen ist, der tritt aufs Bremspedal und beendet die Geisterfahrt. Der will den Ausstieg aus dem Abstieg, das Ende der materiellen, mentalen und sozialen Ressourcenverschwendung. Dies wäre zugleich der Anfang eines Neubeginns. Das neue Neue wird sich erst zeigen, nachdem das alte Neue verlassen wurde. weiterlesen
Change: by design or by disaster?

Design the Disaster

Von Frank Augustin

Bereitschaft für‘s Neue? Fehlanzeige! Auf der einen Seite sind die hoffnungslosen Romantiker, die sich Veränderung auf die Fahnen schreiben, aber weder vom Bösen im Menschen noch von Systemzwängen etwas wissen wollen; auf der anderen die Anhänger der Wachstumsfortschrittsreligion, die sich, von Verlustängsten und Orientierungslosigkeit geplagt, ans Alte klammern. weiterlesen
Enter: the digital age

Grundformen der Digitalität

Von Felix Stalder

Digitalisierung steht nicht bloß für Phänomene wie Automatisierung oder digitale Massenkommunikation, sondern viel grundlegender für einen Wandel unserer Lebenswelt, der auch unser Selbstverständnis und das Verständnis von Gesellschaft insgesamt betrifft. weiterlesen
Cover Die Gesellschaft der Wearables

Optimiertes oder gutes Leben?

Fünf Fragen an Anna-Verena Nosthoff und Felix Maschewski

So dient das digitale Device zunächst der Leistungssteigerung im alltäglichen „survival of the fittest“. Es erhöht mit den (Leistungs-)Fähigkeiten für so manchen – nicht trotz, sondern gerade wegen der DIY-Überwachung – auch die empfundenen Freiheiten. Dieser Freiheitsgewinn ist ganz programmlogisch mit den Imperativen des Wettbewerbs, der Produktivität etc. verbunden. Das Mängelwesen Mensch re-formiert sich stets nach vorgegebenen, recht standardisierten Parametern, d.h. es normiert sich selbst. Wenn die Smartwatch registriert, dass man zu lange gesessen hat, heißt es fast disziplinarisch-autoritär: „Zeit aufzustehen!“
weiterlesen

Friedrich Nietzsche – Das radikal Neue

Ein Porträt von Tanja Will

Das Porträt von Nietzsche ist, in Anbetracht seiner vielfältigen Rezeption, bunt. Der Mensch, der sich selbst für Dynamit hielt, hinterließ uns keine zentrale Aussage, die es zu lernen, behalten und überliefern gilt. Er war kein Lehrmeister im althergebrachten Sinne, der ein Theoriegebäude ausarbeitet, das man erlernen oder befolgen könnte. Er überließ uns vielmehr Fragmente seines Denkens. Darüber, welche seiner Schriften als „Hauptwerk“ zu deuten sind, herrscht große Uneinigkeit. Schlägt man sie auf, ist man erstaunt über die sonderbare Sprache, die man in Zeiten präziser Begriffsbestimmung und eindeutiger Kommunikation nur selten zu lesen bekommt. weiterlesen

Was bedeutet „neu“?

Von Peter Seele

Wir seien Kinder der Neuzeit, so heißt es gelegentlich. Diese Neuzeit dauert nun schon seit gut 500 Jahren an – je nach historischer Darstellung. Doch ist sie noch aktuell für uns? Ist sie noch modern, so wie die Neuzeit in ihrem Ausklang auch „die Moderne“ genannt wird? Offenbar nicht, wie bereits der für unsere Zeit gemünzte Begriff der „Postmoderne“ suggeriert, und andere sprechen gar schon von der Postpostmoderne oder – hier wendet das Pendel – von einem aufkommenden zweiten Mittelalter. Was ist also „neu“? Oder: Zeig mir dein Neues und ich sage dir, wer du bist …weiterlesen

Der agora42-Newsletter

Viermal jährlich informieren wir Sie über das Erscheinen der neuen Ausgabe. Spamfrei und nett anzusehen.