Die aktuelle Ausgabe:

KAPITAL

KAPITAL – was ist das? Was wird damit gemacht? Was macht es mit uns? Sind wir alle Kapitalist*innen? Welche Perspektiven gibt es jenseits der kapitalistischen Logik? Die neue Ausgabe der agora42 beleuchtet das, was uns alle bewegt und sondiert den Zustand des Kapitalismus.

Die neue Ausgabe ist hier versandkostenfrei erhältlich.

Beitragsbild_Editorial

Editorial zur Ausgabe 4/2021

Was ist das Kapital?

Von Frank Augustin

Das Kapital war unser Wundermittel. Mit ihm haben wir das Leben auf einen Nenner gebracht, mittels Zahlen verbunden und bewertet – damit alles seine Ordnung hat, kontrollierbar wird, vergleichbar wird, systematisch verbessert werden kann. Jetzt löst sich alles auf. Die Zeit der Wunder ist vorbei. Es zeigt sich: Im Windschatten des Kapitals sind wir vor der Realität geflohen. Wir nannten das „Fortschritt“. Oder „modern werden“. Tatsächlich sind wir nicht erwachsen geworden. weiterlesen
Freiheit für alle?

Führt Kapitalismus zur Demokratie?

Von Silja Graupe & Walter O. Ötsch | Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung

Liberale argumentieren meist mit einem negativen Freiheitsbegriff: Freiheit ist Abwesenheit von Zwang, in der Regel wird dabei an das Zwangssystem des Staates gedacht. Die positive Freiheit hingegen ist die Handlungsfreiheit. Genau diese Möglichkeiten, frei zu handeln, werden in einer kapitalistischen Gesellschaft durch Vermögen geschaffen – allerdings nur für die, die vermögend sind. Steigende Ungleichheit in den Vermögen führt damit zu einem Freiheitsproblem: Die zunehmende Freiheit der Vermögenden kollidiert mit den abnehmenden Möglichkeiten der Nichtvermögenden. weiterlesen
Zeitungsdruck

Die Ökonomie der Massenmedien

Von Francis Rohr | Netzwerk Plurale Ökonomik

Einer pluralen Perspektive, die vom Mainstream abweicht und nicht die scheinbar einfachen und offensichtlichen Antworten liefert, wird dagegen innerhalb der wirtschaftspolitischen Berichterstattung ein negativer Nachrichtenwert beigemessen. Journalist*innen, die bestrebt sind, mit ihren Beiträgen die festgesetzten Nachrichtenwerte zu erfüllen, um innerhalb der Grenzen der kommerziellen Medienlogik zu agieren, tragen durch diese Orientierung zu einer Homogenisierung des Mediendiskurses zugunsten der orthodoxen, marktfreundlichen Richtungen bei. weiterlesen
Johanna Jaurich beim Filmdreh

„Es gilt, zwischen Problem- und Handlungswissen zu unterscheiden“

Interview mit Johanna Jaurich

„Wir brauchen nicht nur Problemwissen, sondern auch Handlungswissen sowie Mitgefühl mit uns selbst und unserer Um- und Mitwelt! Ich bin überzeugt, dass es kein besseres Medium gibt um diese Erkenntnis Millionen Menschen auf dieser Welt zugänglich zu machen als einen bewegenden, doku-fiktionalen und hoffnungsvollen Impact-Film wie THE STORY OF A NEW WORLD!“ weiterlesen
Straßenschild: Wall Street

Wohlbefinden kostet Geld oder

Was wollen wir eigentlich, wenn wir an der Börse Geld anlegen wollen?

Interview von Bernd Villhauer

„Allerdings ist ein reines Leben nach den Erkenntnissen der Verhaltensökonomik anstrengend und macht manchmal auch keinen Spaß. Auch wenn dadurch der Grad der Selbsterkenntnis gesteigert wird, läuft es am Ende auf die Frage hinaus, was man mehr möchte: Wohlbefinden oder Geld? Je wohler wir uns in den Finanzmärkten fühlen, desto weniger verdienen die meisten vermutlich. Und umgekehrt. Wohlbefinden kostet auf jeden Fall Geld.“ weiterlesen
Hochwasser

Teil der Welt

Von Radwa Khaled-Ibrahim | medico international

Der Green New Deal meint „eine sozial ausgeglichene Transformation der Volkswirtschaften, die es sich leisten können. In den Staaten, die „systemrelevant“ sind. Nicht eingerechnet werden die menschlichen Kosten an „anderen“ Orten, auf denen diese Transformation aufbaut und ohne die sie nicht möglich wäre. Einfach nicht mitgedacht. Sie werden als gegeben angenommen in der Formel der Transformation, die die Widersprüche des globalen kapitalistischen Systems grün anmalt.“ weiterlesen

Der agora42-Newsletter

Viermal jährlich informieren wir Sie über das Erscheinen der neuen Ausgabe – inhaltsreich und spamfrei.