Cover der Ausgabe 3/2021

Die aktuelle Ausgabe:

DAS GUTE LEBEN

Was ist das? Was gehört dazu? Was steht ihm im Weg? Wie wird es allen zugänglich? Und vor allem: HER DAMIT!
Die neue Ausgabe von agora42 widmet sich dieser alten Frage, die aber in einer Zeit, in der sich unsere Lebensweise ändern muss, wichtiger ist denn je.

Die neue Ausgabe ist hier versandkostenfrei erhältlich.

Cover-Illustration der Ausgabe 3/2021

Editorial zur Ausgabe 3/2021

DAS GUTE LEBEN – HER DAMIT!

Von Frank Augustin

Unser eigener Wille, eine Welt aufrechtzuerhalten, die sich überlebt hat, ist zu unserem größten Gegner geworden. Denn was das gute Leben bringen sollte – BIP-Wachstum, Mehrung materiellen Wohlstands, Priorisierung naturwissenschaftlich-funktionalen Denkens, Steigerung der Aktivität – ist in fataler Wendung zur Bedrohung unserer Lebensgrundlagen und unseres Lebenssinns geworden. Wo seid ihr geblieben, Freiheit, Mut, Liebe, Lebensfreude, Charakterstärke, Überzeugung, Hingabe, Großzügigkeit, Fairness, Gemein- und Eigensinn? weiterlesen
Johanna Jaurich beim Filmdreh

„Es gilt, zwischen Problem- und Handlungswissen zu unterscheiden“

Interview mit Johanna Jaurich

„Wir brauchen nicht nur Problemwissen, sondern auch Handlungswissen sowie Mitgefühl mit uns selbst und unserer Um- und Mitwelt! Ich bin überzeugt, dass es kein besseres Medium gibt um diese Erkenntnis Millionen Menschen auf dieser Welt zugänglich zu machen als einen bewegenden, doku-fiktionalen und hoffnungsvollen Impact-Film wie THE STORY OF A NEW WORLD!“ weiterlesen
Straßenschild: Wall Street

Wohlbefinden kostet Geld oder

Was wollen wir eigentlich, wenn wir an der Börse Geld anlegen wollen?

Interview von Bernd Villhauer

„Allerdings ist ein reines Leben nach den Erkenntnissen der Verhaltensökonomik anstrengend und macht manchmal auch keinen Spaß. Auch wenn dadurch der Grad der Selbsterkenntnis gesteigert wird, läuft es am Ende auf die Frage hinaus, was man mehr möchte: Wohlbefinden oder Geld? Je wohler wir uns in den Finanzmärkten fühlen, desto weniger verdienen die meisten vermutlich. Und umgekehrt. Wohlbefinden kostet auf jeden Fall Geld.“ weiterlesen
Hochwasser

Teil der Welt

Von Radwa Khaled-Ibrahim | medico international

Der Green New Deal meint „eine sozial ausgeglichene Transformation der Volkswirtschaften, die es sich leisten können. In den Staaten, die „systemrelevant“ sind. Nicht eingerechnet werden die menschlichen Kosten an „anderen“ Orten, auf denen diese Transformation aufbaut und ohne die sie nicht möglich wäre. Einfach nicht mitgedacht. Sie werden als gegeben angenommen in der Formel der Transformation, die die Widersprüche des globalen kapitalistischen Systems grün anmalt.“ weiterlesen
Extinction-Rebellion-Aufkleber

„Wir haben nicht nur das Recht, sondern die Pflicht, zivilen Ungehorsam einzusetzen.“

Fragen an Extinction Rebellion Deutschland

„Die Handlungen unserer Regierungen stehen in keinem Zusammenhang zu der elementaren Bedrohung und der fortschreitenden Zerstörung unserer Lebensgrundlagen und unserer Verpflichtung gegenüber nachfolgenden Gene­rationen. Im Gegenteil: Regierungen missachten diese Tatsachen und sie missach­ten das Recht der Öffentlichkeit, umfassend informiert zu werden. Daher rufen wir zur gewaltfreien Rebellion auf, um gemeinsam die Klimakatastrophe abzuwenden und unser Überleben zu sichern.“ weiterlesen
Schild: Sackgasse

Demokratie statt Green New Deal

Von Frank Augustin

Jetzt geht es darum, den Zusammenbruch des Alten zu akzeptieren und zu meistern. Das ist nicht nur Arbeit am Negativen, sondern bedeutet auch die Befreiung von sinnlosen Routinen, von unwürdiger Anbiederung an scheinbar Alternativloses, von Hektik und Stress. Jetzt ist Kreativität gefragt – nicht um des Profits, sondern um des Überlebens und des guten Lebens willen. Im Fokus muss dabei selbstverständlich die Gewährleistung einer Grundversorgung stehen. weiterlesen

Der agora42-Newsletter

Viermal jährlich informieren wir Sie über das Erscheinen der neuen Ausgabe – inhaltsreich und spamfrei.