Erleben

Vorträge & Veranstaltungen

Vorträge und Kooperationen mit anderen Veranstaltungen

Im Lau­fe der letz­ten Jah­re, die wir nun bereits die agora42 machen, haben wir zahl­rei­che Vor­trä­ge gehal­ten, waren bei Dis­kus­si­ons­run­den zu Gast und haben selbst Ver­an­stal­tun­gen initi­iert und orga­ni­siert.

Seit Beginn waren wir bei zahl­rei­chen stu­den­ti­schen Ver­an­stal­tun­gen sowie ande­ren Kon­fe­ren­zen als Red­ner zu Gast und / oder beglei­te­ten die­se Ver­an­stal­tun­gen als Media­part­ner. Exem­pla­risch wol­len wir fol­gen­de ver­wei­sen:
•    das Hei­del­ber­ger Sym­po­si­um für Wirt­schaft und Kul­tur
•    die Bay­reu­ther Dia­lo­ge
•    das Hum­boldt Forum Wirt­schaft
•    den Crad­le to Crad­le Kon­gress
•    die Huma­nistic Manage­ment Con­fe­rence
•    unter­schied­li­che Ver­an­stal­tun­gen des Netz­werks Plu­ra­le Öko­no­mik

Haben Sie Inter­es­se uns als Koope­ra­ti­ons­part­ner für eine nicht-kom­mer­zi­el­le Ver­an­stal­tung zu gewin­nen, kon­tak­tie­ren Sie uns ger­ne und schil­dern uns Ihr For­mat: w(punkt)bernhardt(at)agora42(punkt)de

Vorträge und Moderation

Zuletzt wer­den wir auch immer häu­fi­ger zu Key­note Vor­trä­gen oder zur Mode­ra­ti­on von Gesprä­chen ange­fragt, die sich um die The­men dre­hen, mit denen wir uns all­täg­lich aus­ein­an­der­set­zen. The­ma­tisch geht es bei die­sen Vor­trä­gen also um:
•    Wirt­schaft und Phi­lo­so­phie – was das eine mit dem ande­ren zu tun hat.
•    Den Wan­del der Gesell­schaft aus der Makro­per­spek­ti­ve. Wir beleuch­ten weni­ger ein­zel­ne Trends, son­dern neh­men das “gro­ße Gan­ze” in den Blick. Das Zusam­men­spiel von Wirt­schaft, Poli­tik und Gesell­schaft sowie die dahin­ter­lie­gen­den Phi­lo­so­phi­en.
•    Die Ver­fasst­heit unse­rer Demo­kra­tie und set­zen die poli­ti­schen Struk­tu­ren ins Ver­hält­nis zur zuneh­men­den Macht der Finanz­in­dus­trie mit dem Ziel, die sich dar­aus erge­ben­den Kon­se­quen­zen offen­zu­le­gen.
•    Die Wider­sprü­che der heu­ti­gen Zeit wie: Wachs­tum und Nach­hal­tig­keit, tech­ni­scher Fort­schritt, der zugleich Rück­schritt ist, zu viel und zugleich zu wenig von allem und zuletzt, die Ver­nunft, die selbst wider­sprüch­lich gewor­den zu sein scheint.
•    Was ist der Mensch und was ist die Rol­le des Men­schen im Zeit­al­ter der Digi­ta­li­sie­rung und der Ent­wick­lung der künst­li­chen Intel­li­genz.

Refe­ren­zen u.a.
•    Stadt­bi­blio­thek Stutt­gart
•    Copen­ha­gen Main Libra­ry
•    IDW – Insti­tut der Wirt­schafts­prü­fer
•    Com­merz­bank AG

Sind Sie auf der Suche nach einem Vor­trag oder einem Gesprächs­part­ner, der Ihrer Ver­an­stal­tung neue Per­spek­ti­ven und Erkennt­nis­se ver­spricht, dann kon­tak­tie­ren Sie uns ger­ne und schil­dern uns Ihr Anlie­gen: w(punkt)bernhardt(at)agora42(punkt)de

Veranstaltungen

ago­ra ist der Markt­platz. Dem­entspre­chend war es uns von Beginn ein Anlie­gen, mit Men­schen ins Gespräch zu kom­men und sind in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ganz unter­schied­li­che Wege gegan­gen, um die­se Gespräch zu initi­ie­ren. Sei es in Form eines Ide­en­wett­be­werbs über das Inter­net, in Form von Aus­ga­ben-Release-Par­tys in der Rock Star Pho­to Gal­le­ry in Stutt­gart, in Form einer Ver­an­stal­tung mit Richard David Precht und den ehe­ma­li­gen Bür­ger­meis­ter von Reyk­ja­vik Jon Gnarr im Stutt­gar­ter Thea­ter­haus, in Form der Para­dox Kon­fe­renz – Stutt­gar­ter Dia­log über Wirt­schaft und Gesell­schaft, in Form der Kamin­aben­de im Restau­rant Hegel Eins mit der Com­merz­bank.

Sie wol­len uns ken­nen­ler­nen? Kom­men Sie auf einen Kaf­fee in der Hasen­berg­str 14a in Stutt­gart vor­bei.