1/2011 VORSICHT ARBEIT!

7,90 

Die ersten festen Arbeitsplätze wurden in Irrenhäusern, Züchtigungsanstalten und Armenhäusern geschaffen. Von Freiwilligkeit der Arbeit kann hier keine Rede sein. Sind wir heute besser dran? Die freie Wahl des Arbeitsplatzes lässt es dem Wortlaut nach zwar vermuten, doch die historische Reminiszenz zeigt uns, dass die Arbeit in Zeiten der Geldwirtschaft, neben dem Erwerbszwang, auch gewisse soziale Zwänge mit sich bringt.

Ist aber nicht das Ziel der Arbeit das Werk – die Vollendung der Tätigkeit, die Ruhe und Zufriedenheit angesichts des Geschaffenen? Wozu, weswegen und für wen oder was arbeiten wir? Ist Arbeitslosigkeit und Untätigkeit eine Sünde?

Lieferzeit: 2-3 Tage